Kinderrechte

Kinderrechte - nicht nur Kindersache

Wussten Sie schon, dass Kinder eigene Rechte haben? Nicht nur die Rechte, die auch die Erwachsenen haben, sondern eigene Kinderrechte, die anerkennen dass Kinder eigene Bedürfnisse und Interessen haben. Diese Kinderrechte wurden 1989 als Kinderrechtskonvention von den Vereinten Nationen beschlossen. Sie gelten für alle Kinder auf der Welt, egal welche Hautfarbe sie haben, welche Sprache sie sprechen oder ob sie einer Religion angehören oder nicht. Auch Deutschland hat diese Kinderrechtskonvention unterzeichnet und sich damit verpflichtet, die Rechte von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren einzuhalten.

Kinderrechte sind nicht nur Kindersache. Vor allem Erwachsene stehen in der Verantwortung sie zu kennen, um sie einzuhalten und Kinder zu unterstützen. Das gilt natürlich für Eltern, aber auch für Multiplikator*innen, also Erzieher*innen, Lehrer*innen und pädagogisches Personal. Ob die Kinderrechtskonventionen beachtet werden, muss regelmäßig hinterfragt werden.

Darum kümmert sich die Koordinatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung in Berlin-Lichtenberg.
Die Kinder- und Jugendbeteiligung in Berlin-Lichtenberg sucht immer nach Wegen um Kinder noch besser zu schützen und kümmert sich darum, dass Kinderrechte in Lichtenberg bekannt gemacht und umgesetzt werden. Deswegen findet jedes Jahr das Großprojekt „Fight for your right“ an Schulen in Lichtenberg und Hohenschönhausen statt, bei dem sich Jugendliche mit den Elementen der Hip Hop Kultur mit ihren Rechten auseinandersetzten. Damit Kinder so früh wie möglich ihre Rechte kennenlernen, wurde für Multiplikator*innen von Grundschulkindern ein Kinderrechtekoffer erstellt. Mit unterschiedlichen Materialien kann im Schulunterricht das Thema multimedial behandelt und an die Kinder herangebracht werden.

Mehr Informationen über die UN-Kinderrechtskonvention erhalten Sie hier:

https://www.kinderrechtskonvention.info
https://www.kinderrechte.de