Kinder- und Jugendbeteiligung

in Berlin-Lichtenberg

Kinder

Kinderrechte

Jugend

Vernetzung

Infos

Startseite Aktuelles Impressum Kontakt

„Markt der Möglichkeiten“ 2014

Am 7. November 2014 fand der Lichtenberger
„Markt der Möglichkeiten“ zum Jugend Demokratiefonds statt

Der im vergangenen Jahr an den Start gegangene Jugend-Demokratiefonds Berlin unterstützt Kinder und Jugendliche in der Entwicklung ihrer Demokratiefähigkeit. Gefördert werden Initiativen, Projekte und Angebote, die Jugendlichen alltagsgerechte Zugänge zu demokratischen Werten erschließen und zu Beteiligungsformen befähigen. Das Berliner Programm ist in einen landesweiten und einen bezirklichen Bereich gegliedert.

Lichtenberger Jugendliche sind in zwei Jugendjurys tätig, die von Gangway e.V. betreut werden. Seit 2013 entstanden ca. 40 Projekte, die am 7. Novembervon 16.00 bis 19.00 Uhr im Jugendcafé Maggie, Frankfurter Allee 205 präsentiert wurden.
Eröffnet wurde der Lichtenberger „Markt der Möglichkeiten“ mit einem Grußwort der Staatssekretärin für Jugend und Familie, Sigrid Klebba (SPD).Geladen waren weiterhin Mitglieder der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, der Drehscheibe Kinder- Jugendpolitik Berlin sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren von Beteiligungsprozessen im Bezirk.

Die Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit Dr. Sandra Obermeyer (parteilos, für Die Linke) freute sich: „Es war für mich eine gute Gelegenheit, beiden Jugendjurys für das Ehrenamt zu danken und bei dieser Gelegenheit die Ehrenamtskarten an Jurymitglieder zu verleihen. Außerdem wird hier sehr gut sichtbar, wie verantwortungsvoll und partizipativ junge Menschen in Lichtenberg mit dem Ihnen entgegen gebrachten Vertrauen umgehen.“

Jugendstaatssekretärin Sigrid Klebba sagte im Vorfeld der Veranstaltung: „Mit der Einführung des Jugend-Demokratiefonds Berlin haben wir in dieser Legislaturperiode erstmals erreicht, dass Projekte auf Landes- und Bezirksebene gefördert werden, die von jungen Menschen für junge Menschen entwickelt und umgesetzt wurden. Der Fonds trägt sehr erfolgreich dazu bei, die Beteiligung der jungen Berlinerinnen und Berliner an der Gestaltung des Miteinanders in unserer Stadt zu stärken und auszubauen. Ich bin sehr gespannt auf die Vielfalt der umgesetzten Beteiligungsideen der Lichtenberger Jugendlichen.“